Willkommen zu Visit Omiš

Strände

Strände

Zahlreiche Gründe sprechen dafür, die zwei oder drei Wochen an der Adria Erholung zu nennen ;) Sonnenbaden und Baden sind beliebte touristische Sommeraktivitäten. Glücklicherweise bietet Omiš auch in diesem Fall fast unbeschränkte Möglichkeiten.

Von großen Sandstränden bis zu kleinen, verborgenen Buchten mit Kiesstränden, von für Kinder geeigneten Flachküsten bis zum nur wenige Meter vom Strand entfernten tiefen Blau - Omiš bietet wahrhaftig für jeden etwas. 

Liebhaber von Sandstränden mit zahlreichen Inhalten werden sich mit Sicherheit für den Besuch dem Kamp in der Innenstadt oder dem zentralen Omišer "Großen Strand" entscheiden, auf dem es sich in den Sommermonaten fast jeden Tag hunderte Touristen gut gehen lassen.

Alle Strände in Omiš und die größeren Strände in den Ortschaften an der Riviera sind reich an Vergnügungsinhalten wie Jet Ski, Vermietung von Booten, Kanus oder Spaß auf Trampolins im Meer. An zwei Orten (Kamp in der Innenstadt und Strand in Ruskamen) kann sogar das äußerst unterhaltsame Windsurfen ausprobiert werden.

Diejenigen, die sich etwas mehr Intimität und wahre Erholung wünschen, werden eine der zahlreichen Buchten in den kleinen Ortschaften an der Omišer Riviera wählen: Brzet, Nemira, Stanići, Lokva, Medići, Marušići, Pisak... Fast jeder Millimeter der Omišer Küste ist fürs Baden geeignet. Die Suche nach dem idealen Strand ist eine süße Sorge zahlreicher Touristen.

Zu den meisten Stränden kommen Sie mit dem Auto, aber einige der schönsten Buchten sind gut versteckt und zu ihnen kommt man fast ausschließlich über den Meeresweg. Eine dieser geheimnisvollen Buchten ist die bekannte Bucht Vruja – nach vielen der beste Taucherort in ganz Kroatien. Zudem liegt unter Vruja, wenn den alten Legenden Glauben zu schenken ist, eine uralte versunkene Stadt!

Reichen Ihnen die 20 Kilometer der Omišer Riviera voller Strände und Buchten nicht aus, erwähnen wir kurz, dass sich nur einen Kilometer vom Stadtzentrum Richtung Split entfernt der längste Sandstrand in ganz Kroatien befindet! Aus diesem Grund überrascht nicht, warum sich in Krilo Jesenice vor mehr als 300 Jahren die Tradition des sog. salbunarstvo entwickelte – Aushebung von Sand aus den Meerestiefen, der später verkauft und meistens als Baumaterial genutzt wurde.

Die alten Salbunjeren (Schiffe) wurden mit der Zeit zweckentfremdet und dienen heute in der Regel als einzigartige Holzschiffe für die Überfahrt von Touristen. Die Tradition des sablunarstvo starb in den Ortschaften nördlich von Omiš aus, und der Sand, von dessen Aushebung sie einst gelebt haben, bildet heute den längsten Sandstrand an der Adria.

Die Strände in den Ortschaften wie Duće, Krilo und Dugi Rat sind wegen ihrer Zugänglichkeit besonders attraktiv. Bei der Fahrt von Omiš nach Split werden Sie praktisch den ganzen Weg lang nur zwei oder drei Meter vom Strand entfernt sein, bereits von der Straße aus können Sie den idealen Ort für die ganztägliche Erholung am Strand auswählen.