Willkommen zu Visit Omiš

Riviera

Südlich von der Stadt Omiš, entlang der fast 20 Kilometer langen Küste, erstreckt sich die Riviera von Omiš mit zahlreichen kleinen Ortschaften und Fischerdörfern, die nur einige Meter vom Meer gelegen sind und die Erholung vom städtischen Getriebe und von der Beengtheit ermöglichen. Jede dieser Ortschaften hat ihre eigene Geschichte und jede bietet Touristen, obwohl sie einander geografisch sehr nahe gelegen sind, etwas Neues. Entlang der Riviera erwarten sie zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Hotels und hunderte Privatappartements, in denen Sie übernachten und sich wahrhaftig erholen können. Fast jedes Haus an der Riviera von Omiš verspricht einen Meerblick.
 


Nemira

Am nächsten gelegen zu Omiš befindet sich Nemira, ein friedlicher Küstenort (Bucht), in dem Sie, fern vom städtischen Gedrängel und dem dichten Verkehr, Ihren Urlaub in Ruhe und Stille verbringen und das saubere Meer unter dem Schatten des Föhrenwaldes genießen können.




Stanići

Stanići ist ein alter Fischerort, der für seine langen Kiesstrände und die Bucht Velika luka bekannt ist, an der Sie einen der schönsten Sonnenuntergänge an der Adria erleben können.




Čelina

Nahe bei Stanići finden Sie Čelina - einen typisch dalmatinischen Ort, in dem die Einwohner seit Jahrhunderten zusammen mit dem Meer und vom Meer leben. Die heutige Čelina befindet sich an der Adriatischen Küstenstraße (Jadranska magistrala). Sollten Sie gerade diesen Ort als ihr Urlaubsziel wählen, müssen Sie unbedingt einen Nachmittag für den Besuch des mehr als 800 Jahre alten Dorfs Čelina einplanen.




Lokva Rogoznica

Das mehr als 700 Jahre alte Dorf Lokva Rogoznica wurde der Legende nach von sieben Adelsfamilien begründet, die vom ungarischen König Béla IV. Land erhielten, auf dem sie sich mit Viehzucht, Fischerei und Landwirtschaft beschäftigten, wobei sie sich besonders durch die Weinherstellung hervortaten. In diesen alten Zeiten waren die Einwohner von Rogoznica in erster Linie Landarbeiter und ihre Häuser befanden sich direkt unter dem Bergabhang der Omišer Dinara. Die Wege, die die alten Einwohner von Rogoznica in den Sommermonaten nutzten, um an die lebenswichtige Wasserquelle zu kommen, werden auch noch heute genutzt.

Nachdem die Küstenstraße auch durch das Dorf führte, begannen die Einwohner ihrer Häuser in Meeresnähe zu errichten. Lokva wird zur bekannten touristischen Destination, die ihren Besuchern  zur Entspannung geeignete Strände, unberührte Natur und durch den Besuch des alten Dorfes, in dem Sie zahlreiche Kirchen, von denen einige mehr als 500 Jahre alt sind, erwarten, auch einen Stück Geschichte bietet! Besonders interessant ist die Kirche des hl. Veit auf dem Gipfel der Omišer Dinara (639 m), zu der ein gut erhaltener Wanderweg führt, der ideal für einen Nachmittags- oder frühmorgentlichen Ausflug ist. Insbesondere ist interessant, dass die Einwohner von Lokva Rogoznica bis zur zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts salbunjerstvo – eine bis heute traditionelle Technik der Aushebung von Meeressand betrieben. Nach einigen Quellen wurde gerade auf dem Gebiet von Lokva im zeitigen 13. Jahrhundert das „Gesetzbuch von Rogoznica“ (Rogoznički zakonik), eines der ältesten Rechtsunterlagen auf diesem Gebiet verfasst.




Medići und Mimice

Nur zehn Kilometer von Omiš und 25 Kilometer von Makarska entfernt befinden sich Medići und Mimice. Zwei typisch mediterrane Orte, die einander perfekt ergänzen. In Medići finden Sie Ruhe und einen der schönsten Strände an der Riviera von Omiš. Wegen dem feinen Kies und der günstigen Anordnung der Strömungen ist das Meer kristallklar, weshalb Medići jeden Sommer immer mehr treue Besucher anzieht. Wenn Sie genug vom robinsonähnlichen Urlaub in Medići haben, kommen sie nach einem leichten, zehnminütigen Sparziergang in Mimice an, der touristischen Perle, die für zahlreiche Restaurants, Geschäfte und lokale Fischer bekannt ist, von denen Sie verschiedene frische Fischarten zu günstigen Preisen kaufen können. Der Ort Mimice bietet eine mehr als drei Jahrhunderte alte Geschichte, wovon Denkmäler neben der Kirche im alten Teil des Ortes zeugen, und in dessen engen Straßen und alten Steinhäusern Sie bei jedem Schritt den Geist der vergangenen Zeiten spüren können. In den letzten Jahren hat dem Dorf Mimice die weitbekannte „Kunstkolonie“ neues Leben eingehaucht – eine äußerst gut organisierte Kunstwerkstatt, in der Sie, durch die unwahrscheinlich schöne Landschaft von Mimica inspiriert, ihre kreative Seite erwecken können.




Marušići

Obwohl relativ klein, ist Marušići ein Ort mit zahlreichen Stränden und verborgenen Buchten – von interessanten familiengeeigneten Kies- und Steinstränden bis zu verborgenen, für Pärchen perfekt geeigneten Buchten, in denen Sie Ihre Zweisamkeit, ermöglicht durch die wuchernde mediterrane Vegetation , genießen können.




Pisak

Am entferntesten von der Riviera von Omiš befindet sich Pisak – eine wahre Oase und nach Meinung vieler, einer der schönsten Orte der Riviera. Die Einwohner von Pisak sind bekannte Fischer. Auf diesem Gebiet werden erstklassige Weine und Olivenöle hergestellt. Trotz seiner relativ kleinen Fläche bietet Pisak seinen Besuchern sowohl Sand- als auch Kiesstrände. In der unmittelbaren Nähe des Ortes befindet sich die bekannte Bucht Vruja – eine der besten Ortschaften für Tauchen und Unterwasserfischen an der ganzen Adria.